Kategorie: ❥ Cover

[CHALLENGE] TAG 27 – Cover meines 2017er Buches

Willkommen zum siebenundzwanzigsten Tag der #Autorenwahnsinn-Challenge! Heute soll ich euch das Cover des Buches zeigen, das 2017 erscheinen wird.

Ich habe zwar einen ersten Entwurf fertig, von dem ich euch gleich einen Schnipsel zeigen werde, aber noch ist das Cover nicht vom Verlag abgesegnet – also ist es nicht offiziell und ich kann es nicht zeigen. Mittlerweile ist Entwurf zwei vom Verlag abgesegnet  Zu sehen bekommt ihr ihn trotzdem nicht, haha!  Erst nach der Buchmesse werde ich ihn zeigen. Meine Testleserinnen, denen ich den Entwurf gezeigt habe, mochten ihn  Er würde perfekt zur Person passen, um die es geht, so der O-Ton.

Hier also der Schnipsel:

sommer2017

 

Nemesis - neue Auflage

Nemesis – zweite Auflage

 

Nemesis - neue Auflage

Ihr Lieben,

Nemesis – Hüterin des Feuers hat es als Taschenbuch nun auch in die zweite Auflage geschafft!  Ich bin so mega-mega glücklich darüber!! 

Als kleinen Bonus habe ich es mir nicht nehmen lassen, den Verlag zu bitten, ein paar Änderungen zu machen. Um was es sich dabei handelt, seht ihr im Folgenden.

Cover Rückseite

Die Rückseite des Taschenbuchs wurde von mir leicht bearbeitet. Zu erst einmal ist der neue Klappentext drauf. Dann ist der Barcode größer, denn der alte war zu klein, um ihn zu scannen. Farblich habe ich es noch ein bisschen angepasst, aber auch hier nichts Dramatisches. (auf das Bild klicken, um es größer zu sehen)

Vergleich Auflagen Nemesis

Inhaltliche Änderungen

Gleich vorweg: Vom Inhalt wurde nichts verändert. Es wurde nichts gekürzt und nichts hinzugefügt. ABER ich bin auf Fehlersuche gegangen, und, ja, gerade am Anfang gab es einige davon. Gegen Ende wurde es dann besser  Ich kann nicht versprechen, dass die zweite Auflage nun komplett fehlerfrei ist, aber ich habe mein Möglichstes getan! Diese Änderungen betreffen auch die Ebooks! Wer sich also jetzt neu das Ebook holt, bekommt die überarbeitete Version. Wer noch die alte bei Amazon bezogen hat, kann sie automatische updaten. Wie das genau geht, erfahrt ihr hier.

Das war’s auch schon mit den Änderungen! Ihr seht, so schlimm ist es gar nicht!  Ich freue mich über jeden, der zu Nemesis greift, und wünsche ganz viel Spaß auf der Reise mit Eve und ihren Wächtern! 

Nemesis Hüterin des Feuers

Fenrir: Weltenbeben

fen-blog

 

Endlich darf ich es offiziell vorstellen!  Ich weiß, ich habe in der letzten Zeit schon oft davon gesprochen und auch viel drüber geschimpft, aber trotzdem freue ich mich wahnsinnig, euch mein neues Projekt „Fenrir: Weltenbeben“ zeigen zu können!

Ich arbeite seit einigen Monaten bereits daran. Viele haben das Cover und den Klappentext schon in der Drachenmond-Vorschau oder in meinem Newsletter gesehen. Aber für die, die es noch nicht kennen, hier noch mal die geballten Informationen zu meinem neuen Buch!

 

fenrir12-rgb-blog

Klappentext:

»Wir leben in der Dunkelheit und warten auf den einen Tag, an dem wir endlich strahlen können.«

Für die ehrgeizige Archäologie-Absolventin Emma zählt nach der Trennung von ihrem Ex nur eins: die finanzielle Unabhängigkeit. Von der ist sie jedoch durch die schlecht bezahlten Praktikantenjobs meilenweit entfernt.

Während einer Expedition auf einer isländischen Vorinsel wird sie von ihrem Ausgrabungsteam getrennt und trifft auf den mysteriösen Mann Wulf, dessen Erscheinung nicht ganz menschlich ist und sie sofort fasziniert. Emma wittert ihre Chance, mit Wulf eine sensationelle Entdeckung gemacht zu haben, die ihr die Türen zur Welt der reichen und erfolgreichen Wissenschaftler öffnen wird. Doch auf die Gefühle, die der seltsame Fremde in ihr hervorruft, ist sie nicht vorbereitet.

Als Emma schließlich erkennt, wer Wulf wirklich ist, gerät nicht nur ihre Welt ins Wanken. Ohne es zu ahnen, gerät sie zwischen die Fronten eines uralten Krieges, und schnell lernt sie, dass nicht jeder, der in der Dunkelheit kämpft, gleichzeitig ein Schurke ist.

 

Das Buch wird voraussichtlich im März 2017, passend zur Leipziger Buchmesse, erscheinen! Wenn alles läuft, wie der Verlag und ich es geplant haben, werde ich das Buch zur Messe signieren können 

Und es gibt noch ein besonderes Schmankerln: Diejenigen, die das Buch über den Verlag oder mich vorbestellen (und auch bezahlen), bekommen als Dankeschön einen von mir handgefertigten Schlüsselanhänger passend zum Buch!

sa1

Die Farbe ist frei wählbar und kann beim Bestellen angegeben werden. Farben von oben nach unten: rot, lachs, pink, silber, silber metallic, blau, grün

Ich freue mich drauf, ganz viele Anhänger herstellen zu dürfen! 

 

 Hier direkt beim Verlag vorbestellen 

 Hier direkt bei der Autorin vorbestellen 

 

Fun Facts

Hier noch ein paar Fun Facts zum Buch:

  • Es ist mein umfangreichstes Projekt.
  • Es wird in etwa doppelt so lang sein wie „Divinitas“.
  • Es ist ein Einzelband, d.h. eine in sich abgeschlossene Geschichte.
  • Nordische Mythologie meets Romantasy
  • Ich brauchte 17 Coverentwürfe, bis endlich das richtige dabei war.

 

Das war’s erstmal  Hast du Fragen zum Projekt? Dann stelle sie gerne in den Kommentaren!

facebook-banner

Neues Buch – Prequel zu „Divinitas“

Hallo ihr Lieben,

 

seit gut 3 Wochen ist „Divinitas“ nun als Ebook zu kaufen (seit Print ca. 2 Wochen) – und es ist einfach nur HAMMERGENIAL, wie toll es läuft! Ich möchte mich für den unwahrscheinlichen Rückhalt und die vielen Verkäufe einfach nur bedanken! Ihr seid klasse!

Und ja, ich habe eure Kritik vernommen. Viele von euch möchten mehr über die drei Elfenschwestern erfahren. Das kann ich nachvollziehen. Ich habe auch lange darüber nachgedacht, diese Hintergrundinfos noch in „Divinitas“ einzubauen, allerdings wäre es dann entweder in Infodumping ausgeartet (und so was liest niemand gern!) oder ich hätte noch eine dritte Erzählstimme einbringen müssen (bspw. Miranda, aber auch die zwei vorhandenen Erzählstimmen waren einigen Lesern schon zu viel). Wie ich es also auch drehe und wende: Diese Geschichte hätte nicht in „Divinitas“ gepasst. Sie ist in meinen Augen auch unnötig für Fyes Geschichte.

Aaaaaber … Es gibt da ja noch eine Menschenkönigin, die viele von euch ganz toll fanden und die auch mein Lieblingsnebencharakter ist. Und da dachte ich …

Falkenmaedchen-blog… ich mache halt ein Prequel! Also quasi die Vorgeschichte zu „Divinitas“.

Und wer wäre als Protaginistin dafür besser geeignet als Königin Miranda herself?  Wobei … sie war nicht immer eine Königin. Mehr dazu wird es bald in einer Leseprobe geben, also seid gespannt!

Hier seht ihr übrigens das Cover zu „Falkenmädchen“, das wie das „Divinitas“-Cover von mir selbst gestaltet wurde. Ich liebe es! ❤❤

Vorläufiger Release-Termin ist Juni 2016. Vielleicht bin ich auch ein bisschen früher fertig … Wer weiß?

„Falkenmädchen“ ist wie „Divinitas“ ein Einzelband, das heißt man kann „Falkenmädchen“ lesen, ohne „Divinitas“ zu kennen, und umgekehrt. Es wird ein paar Wiedersehen geben, aber auch einige neue Charaktere, auf die ich mich schon richtig freue!

Im Februar 2016 gibt es erstmal „Ungenügend„, einen New Adult Roman, von mir. Das Buch erscheint ebenfalls im Drachenmond-Verlag und kann hier vorbestellt werden.

 

Ich wünsche euch und euren Lieben an dieser Stelle schon mal ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahre!

 

fb-cover

 

 

Die Taschenbuecher zu „Divinitas“ sind da!

Hallo meine Lieben!

In den letzten Wochen habe ich mich hier etwas bedeckt gehalten und nun möchte ich euch zeigen, warum.

 

Die Taschenbücher von DivinitasDie Taschenbuecher zu Divinitas

Heute, am 27.11.2015, kamen endlich, endlich die von mir so heiß ersehnten Taschenbücher zu „Divinitas“ an! Ich bin sooo happy! Sie waren eiskalt durch die Minusgrade draußen, aber ich wollte sie am liebsten die ganze Zeit mit mir herumtragen, so toll sind sie geworden! *hach*

Kurz vor der Zielgeraden kamen von der Druckerei noch ein paar Änderungswünsche – die auf meine Kappe gehen. Ich weiß gar nicht, wie viele Versionen ich letztendlich noch gemacht habe. Hier eine Schrift verschoben, da noch etwas weiter rauspositioniert, dort noch einen Brush eingefügt … Puh! Aber das Ergebnis kann sich echt sehen lassen! Mein erstes, eigenes Buch – jippieh!! 😀

Nachher setze ich mich gleich ans Signieren und Verpacken, denn es warten schon ein paar Leute sehnsüchtig auf ihr Exemplar! Vor allem die von der Lovelybooks-Leserunde und ein paar Buchblogger. Morgen geht’s raus, ihr Lieben!

Der Release-Termin vom 25.11. konnte leider knapp nicht gehalten werden, aber was soll’s? Hauptsache, es ist jetzt da und es sieht fantastisch aus!

Hier könnt ihr übrigens „Divinitas“ bestellen! Wer direkt beim Verlag bestellt, bekommt auch noch tolle Goodies dazu!

 

Rezensionen zu Divinitas

Das Ebook zu „Divinitas“ erschien schon am 21.11.2015 und heute, am 27.11., habe ich schon sage und schreibe 4 Rezensionen auf Amazon – allesamt 5 *****! Vielen, vielen Dank dafür!

Ich habe übrigens unter der Rubrik „Rezensionen“ alle bisher erhaltenen Rezis zum Nachlesen verlinkt. Wenn du ein Buchblogger bist und auch eine Rezension zu „Divinitas“ geschrieben hast, dann melde dich doch bitte kurz bei mir, damit ich sie hier auch verlinken kann!

Dann habe ich noch gesehen, dass die liebe Petra von „Reich der Buchgedanken“ mein Buch „Divinitas“ als eines der Top Ten-Debütromane 2015 markiert hat. Ich danke dir dafür und habe mich sehr gefreut! ♥

 

NaNowrimo 2015 – Nemesis

Der NaNoWriMo 2015 neigt sich dem Ende und ich kann stolz berichten, dass ich das Ziel von 50.000 Wörtern im Monat November geschafft habe. Mein Projekt war ein komplett neuer Roman namens „Nemesis“.  Allzu viel möchte ich dazu noch nicht verraten, aber hier schon mal ein kleiner, unlektorierter Schnipsel, der gestern Abend entstanden ist:

»Und was ist dann passiert?« Narissas Augen, die mittlerweile wieder trocken sind, sind auf mich gerichtet, während sie sensationsheischend auf weitere Details wartet.
Die ich ihr nicht erzählen will.
Es war sowieso schon ein Fehler, ihr überhaupt etwas davon zu erzählen! Ich hätte es wirklich besser wissen müssen. Irrtümlicherweise habe ich nach unserer Aussprache im Wald gedacht, nun eine Freundin gefunden zu haben, denn bei Männern kann Frau sich immer so schlecht ausweinen.
Tja, falsch gedacht!
Mit Tränen in den Augen habe ich ihr erzählt, was passiert ist, immer wieder unterbrochen von meinen Schluchzern, und was macht sie? Sie lacht mich aus! Vor lauter Lachen ist sie sogar umgefallen und musste sich den Bauch halten, weil sie Seitenstechen hatte. Dicke Tränen kullerten ihre Wange hinunter. Blöde Kuh! Wie kann man darüber lachen? Ich bin am Boden zerstört!
Alles habe ich mir so schön ausgemalt. Wir waren allein, die Stimmung hat gepasst, das Knistern war da, und als er endlich, endlich den nächsten Schritt gemacht hat, war ich mehr als bereit dazu gewesen.
Nur dummerweise lief es nicht so wie geplant.
»Hatte er eine kalte Schnauze oder war sie warm? Du weißt, wenn sie trocken ist, deutet das daraufhin, dass er sich irgendwas eingefangen hat.«
Ich suche irgendwas, um es ihr an den Kopf zu donnern. Warum macht es ihr so Spaß, auch noch Salz in meine Wunden zu streuen?

nano

Naechstes Projekt

Als nächstes Projekt steht „Ungenügend“ auf dem Programm. Die Veröffentlichung als Ebook und Print ist für Februar 2016 angesetzt.

 

Cover Bewertung, Titel „Ungenuegend“ & neuer Titel

ebookHallo ihr Lieben!

In den letzten Tagen war ich sehr fleißig und die Arbeiten an „Ungenügend“ gehen gut voran. Das nächste Projekt ist auch schon in Planung, aber dazu später mehr 🙂

 

Divinitas – Cover Bewertung, Release-Datum & Co.

Das endgültige Cover von Divinitas habe ich euch ja schon in einem der letzten Posts gezeigt. Ich liebe das Cover ja abgöttisch, aber manchmal hat man als Ersteller die rosa-rote Brille auf und ist blind für das, was die anderen denken.

Also habe ich das Cover bei cover-bewerten.de angemeldet. Und wisst ihr was? Es ist unter den 10 am besten bewerteten Covern! Ich freu mich riesig darüber!

Hier könnt ihr übrigens eure Sternchenwertung für das Divinitas-Cover abgeben.

Das Release-Datum von Divinitas ist übrigens noch immer Januar 2016. Ich hoffe sehr, dass es vielleicht schon im Dezember 2015 was wird (auch im Hinblick aufs Weihnachtsgeschäft), aber versprechen kann ich nichts. Es liegt zur Zeit nicht mehr in meiner Hand 😉

 

 

„Ungenuegend“ – Wie steht’s damit?

01Mein zweiter Roman, „Ungenügend„, ist in der Rohfassung bald beendet. In den letzten Tagen lief es sehr gut (nachdem es in den letzten Wochen eher schleppend lief), ich habe rund 3000 Wörter je Tag geschafft und werde wahrscheinlich ein ganzes Stück über die angepeilten 50.000 Gesamtwörter kommen.

Ein Release von „Ungenügend“ ist laut Verlag für Februar 2016 geplant (so steht’s zumindest in meinem Vertrag, der heute ankam), wobei ich da auch nicht böse wäre, wenn es ein, zwei Monate später wird, damit „Divinitas“ noch ein bisschen „Ruhm“ genießen kann 🙂

Soweit bin ich mit der Entwicklung von „Ungenügend“ zufrieden. Durch den Plottwist, den ich noch eingebaut habe, konnte ich der Geschichte eine neue Richtung geben und es wurde auch für mich wieder angenehmer zu schreiben.

Dennoch wird „Ungenügend“ erstmal der letzte New Adult / ChickLit Roman von mir sein und ich werde mich beim nächsten Projekt wieder der Fantasy /Romantasy widmen.

 

 

Naechstes Projekt?

Ja, richtig gelesen! Da „Ungenügend“ wirklich in den letzten Zügen liegt, mache ich mir natürlich schon Gedanken über das nächste Projekt. Einen Namen hat’s bereits, der grobe Storyverlauf steht auch schon. Mehr dazu zeige ich euch dann, wenn ich tatsächlich die ersten Wörter geschrieben habe 🙂

Es wird so sein, dass eine der Nebenfiguren aus „Ungenügend“ im neuen Projekt die Hauptrolle spielen wird. Das Ganze spielt 5-7 Jahre nach „Ungenügend“ (so genau weiß ich es noch nicht, ich tendiere aber zu 5 Jahren). Beide Romane lassen sich aber unabhängig voneinander lesen. Man muss also nicht „Ungenügend“ gelesen haben, um mein neues Projekt zu verstehen. Beides sind eigenständige Romane.

Wie gesagt wird es wieder ein Fantasy Roman mit Richtung Romantasy sein. Ich habe beim Schreiben von „Ungenügend“ für mich persönlich einfach gemerkt, dass mir eher die Fantasy-Schiene liegt. Teilweise war „Ungenügend“ wirklich anstrengend und ging mir nicht ganz so gut von den Fingern wie „Divinitas“.

 

 

Und sonst?

Natürlich habe ich sonst auch noch einige Ideen, die mir im Kopf rumschwirren. Wenn „Divinitas“ gut ankommt – was ich natürlich hoffe -, möchte ich noch als eine Art Sequel, also eine Nebengeschichte, die Story einer Nebenfigur aus „Divinitas“ erzählen. Auch da habe ich schon den groben Plot im Kopf. Aber das mache ich nur, wenn wirklich Bedarf danach besteht, sonst wäre es schade um die Zeit. Vielleicht will ja auch niemand mein „Divinitas“ lesen…

 

Das war’s erstmal von meiner Seite her 🙂 Würde mich über ein paar Kommentare freuen!

 

show