Kategorie: ❥ Fenrir: Weltenbeben

[CHALLENGE] TAG 31 – Ausblick auf 2017

Willkommen zum einunddreißigsten und somit letzten Tag der #Autorenwahnsinn-Challenge! Heute gibt es als abschließendes Thema einen kleinen Ausblick auf 2017.

Die Challenge hat mir viel Spaß gemacht. Ich habe zwar vier Themen ausgelassen, was aber damit zu tun hatte, dass sie für mich nicht zutreffend waren. Auf einer Seite habe ich vor einiger Zeit mal folgenden Spruch gelesen:

Es gibt Schreiberlinge, die mit Vorliebe über das Schreiben reden. Und es gibt solche, die lieber schreiben.

Platt ausgedrückt bedeutet das, dass es einige Leute gibt, die sich in Schreibgruppen tummeln und über das Schreiben an sich reden. Ich gehöre nicht dazu. Ich bin in sehr wenigen Gruppen, in den meisten sogar nur semi-aktiv, und ich persönlich “jammere” auch nicht darüber, dass ich keine Zeit zum Schreiben hätte, denn: Die Zeit, die ich bräuchte, um diesen “Jammerpost” zu verfassen, würde ich lieber aktiv dazu nutzen, an meiner Geschichte weiterzuschreiben! Deshalb kann ich auch nicht mit Schreibbuddys oder dergleichen dienen, denn das habe ich nicht. Nicht, weil ich den Zusammenhalt oder die gegenseitige Motivation nicht gut finde, sondern schlicht und ergreifend, weil ich es nicht brauche. Mein monatliches Ziel von 25.000 Worten erreiche ich (meistens) auch so 

Das aber nur am Rande und als meine persönliche Meinung. Beim Prozess des Schreibens komme ich am besten alleine klar – das muss (und soll!) nicht auf jeden zutreffen!

Ausblick 2017

Was habe ich mir für 2017 alles vorgenommen? Am Ende jeden Jahres mache ich mir Gedanken, was ich schaffen könnte und schaffen will.

Fenrir: Weltenbeben

Als erstes hätten wir “Fenrir: Weltenbeben“, das voraussichtlich im März 2017 erscheinen wird. Fertig geschrieben ist die Rohfassung und wartet nun auf das Lektorat und das anschließende Korrektorat.

Sonstige Projekte

Ich hatte es schon in den anderen Challenge-Beiträgen angedeutet, aber einen kleinen Ausblick will ich euch trotzdem geben. Wer bereits Bücher von mir gelesen hat, darf sich 2017 auf einige Wiedersehen freuen.

Des Weiteren werde ich über meinen eigenen Schatten springen und (bewusst) eine Reihe angehen – eine Serial, wohl gemerkt. Das sind mehrere kürzere Geschichten. Ich stehe bereits mit einem Verlag in Verhandlung. So, wie wir es uns momentan vorstellen, werden die Geschichten vorerst nur als Ebook erscheinen.

Eventuell noch für 2017 geplant ist der Einzelband einer Dystopie, allerdings weiß ich noch nicht, ob ich das zeitlich noch schaffe.

Ob alle erwähnten Bücher 2017 fertig werden und gar erscheinen, kann ich heute nicht sagen. Das kommt einerseits auf meine Schreibgeschwindigkeit und den Release-Plan der Verlage an. Wenn es passt, dann gerne – wenn nicht, dann eben 2018 

Hier findest du noch einmal alle Beitrag zur Autorenwahnsinn-Challenge.

Schreibmonat November

schreibmonat-november

Ich bin mal wieder zu spät dran mit meinem Monatsbericht … 

NaNoWriMo 2016

Der November ist wie jedes Jahr ein “National Novel Writing Month” (oder kurz: NaNoWriMo). In diesem Monat versuchen Autoren und Hobbyschreiber aus aller Welt, insgesamt mindestens 50.000 Wörter an einem neuen oder bereits angefangenen Buch zu schreiben. Ich habe zum zweiten Mal teilgenommen (NaNoWriMo-Camps, die über das Jahr verteilt sind, habe ich auch nicht ausgelassen) und mein Ziel wieder erreicht 

zertifikat

Bereits am 24.11.2016 hatte ich meine 50.000 Wörter zusammen, die alle in Fenrir: Weltenbeben geflossen sind. Insgesamt waren es etwas über 54.000 Wörter, die ich im November geschrieben habe.

Fenrir: Weltenbeben ist fertig

Mein Highlight des letzten Monats war natürlich das Beenden von Fenrir: Weltenbeben. Ich habe euch das Cover und das Projekt an sich in diesem Beitrag näher vorgestellt.

ende1

In der ersten Rohversion hatte Fenrir: Weltenbeben 196.627 Wörter insgesamt, die sich auf 36 Kapitel plus Pro- und Epilog aufteilten. Nach der ersten Überarbeitung hatte es schon knapp 3000 Wörter mehr.

ende2

Nun liegt es noch bei meinen Testleserinnen. Die ersten Meinungen habe ich schon dazu  Aber ich zeige euch lieber mal das, was mich zwischendurch schon als Meinung erreicht hat, bevor sie das Buch zuende gelesen haben:

meinungen

Ja, manchmal habe ich Angst 

Wenn du Fenrir: Weltenbeben beim Drachenmond Verlag oder direkt bei mir vorbestellst, bekommst du übrigens einen von mir genähten Schlüsselanhänger passend zum Buch dazu! 

sa1

Das war’s auch schon mit meinem kleinen Bericht! Im Laufe des Dezembers wird es ein kleines vorweihnachtliches Video hier auf dem Blog geben. Bleibt also dabei! 

signatur

 

Fenrir: Weltenbeben

fen-blog

 

Endlich darf ich es offiziell vorstellen!  Ich weiß, ich habe in der letzten Zeit schon oft davon gesprochen und auch viel drüber geschimpft, aber trotzdem freue ich mich wahnsinnig, euch mein neues Projekt “Fenrir: Weltenbeben” zeigen zu können!

Ich arbeite seit einigen Monaten bereits daran. Viele haben das Cover und den Klappentext schon in der Drachenmond-Vorschau oder in meinem Newsletter gesehen. Aber für die, die es noch nicht kennen, hier noch mal die geballten Informationen zu meinem neuen Buch!

 

fenrir12-rgb-blog

Klappentext:

»Wir leben in der Dunkelheit und warten auf den einen Tag, an dem wir endlich strahlen können.«

Für die ehrgeizige Archäologie-Absolventin Emma zählt nach der Trennung von ihrem Ex nur eins: die finanzielle Unabhängigkeit. Von der ist sie jedoch durch die schlecht bezahlten Praktikantenjobs meilenweit entfernt.

Während einer Expedition auf einer isländischen Vorinsel wird sie von ihrem Ausgrabungsteam getrennt und trifft auf den mysteriösen Mann Wulf, dessen Erscheinung nicht ganz menschlich ist und sie sofort fasziniert. Emma wittert ihre Chance, mit Wulf eine sensationelle Entdeckung gemacht zu haben, die ihr die Türen zur Welt der reichen und erfolgreichen Wissenschaftler öffnen wird. Doch auf die Gefühle, die der seltsame Fremde in ihr hervorruft, ist sie nicht vorbereitet.

Als Emma schließlich erkennt, wer Wulf wirklich ist, gerät nicht nur ihre Welt ins Wanken. Ohne es zu ahnen, gerät sie zwischen die Fronten eines uralten Krieges, und schnell lernt sie, dass nicht jeder, der in der Dunkelheit kämpft, gleichzeitig ein Schurke ist.

 

Das Buch wird voraussichtlich im März 2017, passend zur Leipziger Buchmesse, erscheinen! Wenn alles läuft, wie der Verlag und ich es geplant haben, werde ich das Buch zur Messe signieren können 

Und es gibt noch ein besonderes Schmankerln: Diejenigen, die das Buch über den Verlag oder mich vorbestellen (und auch bezahlen), bekommen als Dankeschön einen von mir handgefertigten Schlüsselanhänger passend zum Buch!

sa1

Die Farbe ist frei wählbar und kann beim Bestellen angegeben werden. Farben von oben nach unten: rot, lachs, pink, silber, silber metallic, blau, grün

Ich freue mich drauf, ganz viele Anhänger herstellen zu dürfen! 

 

 Hier direkt beim Verlag vorbestellen 

 Hier direkt bei der Autorin vorbestellen 

 

Fun Facts

Hier noch ein paar Fun Facts zum Buch:

  • Es ist mein umfangreichstes Projekt.
  • Es wird in etwa doppelt so lang sein wie “Divinitas”.
  • Es ist ein Einzelband, d.h. eine in sich abgeschlossene Geschichte.
  • Nordische Mythologie meets Romantasy
  • Ich brauchte 17 Coverentwürfe, bis endlich das richtige dabei war.

 

Das war’s erstmal  Hast du Fragen zum Projekt? Dann stelle sie gerne in den Kommentaren!

facebook-banner

show