Fantastische Welten und große Gefühle

@asuka.lionera

Facebook
Pinterest
Instagram
  •  ❥ Allgemein   •  Meine Morgenroutine

Meine Morgenroutine

Die Morgenroutine entscheidet oftmals über den ganzen Tag! Sie besteht aus einer Aneinanderreihung von Gewohnheiten und ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich.

Ich möchte hier meine tägliche Morgenroutine vorstellen, die garantiert nichts für Jedermann ist.

Mein kompletter Tagesablauf

  • 3:55 Uhr – Aufstehen (nein, das ist kein Schreibfehler!)
  • 4:45 – 5:30 Uhr – Social Media, Emails beantworten
  • 5:30 – 8:00 Uhr – Schreiben
  • 8:00 – 8:45 Uhr – Laufen mit den Hunden
  • 8:45 – 9:30 Uhr – Frühstückspause
  • 9:30 – 12:00 Uhr – Schreiben / Überarbeiten
  • 12:00 – 13:00 Uhr – Mittagspause
  • 13:00 – 13:30 Uhr – Social Media, Emails
  • 13:30 – 15:00 Uhr – Schreiben / Überarbeiten
  • 15:00 – 15:30 Uhr – Laufen mit den Hunden
  • danach Freizeit
  • um 19:30 Uhr geht es wieder ins Bett

Das ist der Ablauf für einen Tag, an dem ich nur schreiben kann. Dann gibt es noch die Tage, an denen ich arbeiten muss. Bei denen fällt entweder die Morgens- oder Nachmittagszeit weg, je nachdem, wann ich gebraucht werde.

Wichtig bei meiner Morgenroutine ist die Gewohnheit. Ja, 3:55 Uhr aufzustehen, klingt hart. War es auch am Anfang und ich habe es mir nicht freiwillig ausgesucht. Mein Mann muss um diese gottlose Uhrzeit raus und an die Arbeit, also stehe ich mit ihm auf und nutze den Tag voll aus. Dadurch, dass ich schon zeitig anfange zu schreiben, schaffe ich ca. 2500 – 4000 Wörter pro Tag, je nach Verfassung und der Szene, an der ich gerade sitze. Manchmal schaffe ich deutlich mehr. Manchmal muss ich mir auch 1000 Wörter aus den Fingern saugen.

Mir kommt zugute, dass ich schon immer ein Morgenmensch war. Ich merke deutlich, dass ich in der ersten Schreibphase von 5:30 Uhr am Kreativsten und Effizientesten bin.

An manchen Tagen habe ich auch andere Dinge zu tun, wie Zeichnen oder Illustrieren. Trotzdem versuche ich immer, wenigstens eine Schreibphase einzubauen, solange es mein Tagesplan zulässt.

Hinter dem Pseudonym Asuka Lionera verbirgt sich eine im Jahr 1987 geborene Träumerin, die schon als Kind fasziniert von Geschichten und Comics war. Bereits als Jugendliche begann sie, Fan-Fictions zu ihren Lieblingsserien zu schreiben und kleine RPG-Spiele für den PC zu entwickeln, wodurch sie ihre Fantasie ausleben konnte. Ihre Leidenschaft machte sie nach einigen Umwegen und Einbahnstraßen zu ihrem Beruf und ist heute eine erfolgreiche Autorin, die mit ihrem Mann und ihren vierbeinigen Kindern in einem kleinen Dorf in Hessen wohnt, das mehr Kühe als Einwohner hat.

Leave a reply