Schlagwort: Divinitas

Reihenfolge der Divinitas-Saga

Google hat mich darüber informiert, dass Leser vermehrt nach Suchbegriffen wie „Reihenfolge Divinitas“ und „Lese-Reihenfolge Divinitas-Saga“ suchen. Daher mache ich diesen kleinen Beitrag in der Hoffnung, dass du hier alle wichtigen Infos dazu findest und bald mit dem Lesen beginnen kannst.

Empfohlene Lese-Reihenfolge

Vorweg: Die empfohlene Lese-Reihenfolge ist nicht die Reihenfolge, in der die Bücher erschienen sind!

Ich weiß, dass es unter den Lesern verschiedene Meinungen dazu gibt – und ich respektiere jede einzelne davon. Ich als Autorin rate jedoch zur chronologischen Reihenfolge, die da wäre:

Teil 0.5 – „Mit dir unter den Sternen“ (Kurzgeschichte) – optional
Teil 1.0 –  „Falkenmädchen“ – optional
Teil 2.0 – „Divinitas
Teil 2.5 – „Schwarzer Fluch“ (Teil der Anthologie „Wenn Drachen fliegen“) – optional
Teil 3.0 – „Löwentochter“

Es mag zwar auf den ersten Blick verwirrend aussehen, aber so schwer ist es gar nicht. „Mit dir unter den Sternen“, „Falkenmädchen“ und „Divinitas“ haben unterschiedliche Protagonisten, deren Geschichte im Laufe des Buches erzählt wird. Miranda aus „Falkenmädchen“ taucht bspw. häufiger in „Divinitas“ auf und sie wird auch in „Löwentochter“ mehrfach erwähnt. Jedoch ist es nicht zwingend notwendig, „Falkenmädchen“ gelesen zu haben, um „Divinitas“ verstehen zu können.

Alle Bücher bauen aufeinander auf und man findet als Leser ein paar Hinweise und Anspielungen, aber sie sind nicht alle für das grundsätzliche Verständnis erforderlich. (oben mit „optional“ gekennzeichnet)

Lediglich „Löwentochter“ ist ein Folgeband zu „Divinitas“, das heißt, du solltest „Divinitas“ gelesen haben, um „Löwentochter“ (und vor allem die handelnden Personen) verstehen zu können.

Das folgende Bild macht es noch einmal deutlich:

Anthologie „Wenn Drachen fliegen“ ist erschienen!

Anthologie Wenn Drachen fliegen

Heute ist die AnthologieWenn Drachen fliegen“ – ein Gemeinschaftsprojekt der Drachenmond-Autoren – als Ebook erschienen. Die Einnahmen der Anthologie werden komplett dazu verwendet, um die Kosten für die Buchmesse-Stände des Drachenmond-Verlags mitzufinanzieren.

Das wundervolle Cover wurde von Alexander Kopainski designed.

Eine Veröffentlichung als Taschenbuch ist nicht angedacht. Das hat zwei Gründe:

  1. Jede der 32 Kurzgeschichten ist zwischen 10 und 30 Seiten lang. Das Buch würde einfach zu dick werden.
  2. Die Einnahmen aus einem Ebook-Verkauf sind höher als die aus einem Print-Verkauf. Auch muss der Verlag bei Veröffentlichung eines Ebooks nicht zu sehr in Vorleistung gehen (Druck, Lagerung, physischer Versand etc.). Da die Einnahmen aus dem Ebook komplett an den Verlag fließen, um die Standgebühren aufzufangen, ist dies – finanziell gesehen – der bessere Weg.

Mein Beitrag zur Anthologie ist eine Divinitas-Kurzgeschichte mit dem Titel „Schwarzer Fluch„. Die Geschichte spielt nach den Geschehnissen von Divinitas und gibt einen Hinweis auf mein kommendes Buch. Ihr erfahrt, wie es um die beiden Helden Fye und Vaan, aber auch um Prinzessin Giselle nach allem, was zuletzt vorgefallen war, bestellt ist.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Lesen von „Schwarzer Fluch“ und natürlich auch allen anderen tollen Drachenmond-Kurzgeschichten!

Drachenmond-Verlag Anthologie

Die Anthologie „Wenn Drachen fliegen“ kann u.a. hier als Ebook bestellt werden:

Amazon

Weltbild

 

 

[CHALLENGE] TAG 18 – Zitat aus meinem ersten Manuskript

Willkommen zum achtzehnten Tag der #Autorenwahnsinn-Challenge! Heute stelle ich euch ein Zitat aus meinem ersten Manuskript vor. In meinem Fall wäre das „Divinitas„.

„Divinitas“ erschien erstmalig am 30.11.2015 im Drachenmond-Verlag. Im Sommer 2016 folgte eine zweite, überarbeitete Fassung.

 

Das Buch kann u.a. hier bestellt werden:

Vernissage in Stuttgart

csm_Literaturabend_Lionera_Einladung_91c6e7dceaIhr Lieben,

heute gibt es mal einen sehr frühen (zeitlich gesehen) Post, denn gleich geht’s los! Vier Stunden Autofahrt Richtung Stuttgart liegen vor mir und ich bin schon so mega-aufgeregt!

Was ich in Stuttgart machen will? Nun, ich wurde von der Akademie für Kommunikation zu einer Vernissage eingeladen, denn die Abschlussklassen von Journalismus und Design haben mein Buch „Divinitas“ ausgewählt, um ihre Abschlussarbeit darüber zu verfassen – sei es in Worten oder Bildern. Der Schulleiter hat mir schon verraten, dass über 40 (!) Bilder zu „Divinitas“ entstanden sind, in allen möglichen Arten, angefangen von normalen Bleistiftzeichnungen, über Aquarelle bis hin zu Mörtelarbeiten. Ihr seht, meine Spannung, diese Bilder zu sehen, ist kaum noch auszuhalten!!

Mein Zeitplan für heute ist richtig stramm, aber ich freue mich wahnsinnig darauf. Um 14 Uhr geht es schon los mit einem Rollenspiel mit der Journalisten-Klassen, danach folgen Interviews, Fragen zur Buchentwicklung usw. Dann geht es in den Kunstsaal, wo alle Arbeiten aufgehängt wurden. Mein Mann, der auch mein Chauffeur ist, wird dann kurzerhand zum Fotografen umgeschult und muss jedes Einzelne fotografieren 

Ab 18 Uhr ist dann die Lesung, zu der ich aus Divinitas, Falkenmädchen und Nemesis jeweils ein Kapitel vorlesen werde. Da die richtigen auszuwählen, war ganz schön schwer … Anschließend folgt die Fragerunde und Autogrammstunde.

Ich glaube, nach dem Programm falle ich dann heute Abend totmüde ins Hotelzimmer 

Denkt an mich und drückt mir die Daumen, dass ich mich nicht total zum Ei mache!! 

Bilder folgen dann, sobald ich am Freitag wieder Zuhause bin.

Falkenmädchen bald fertig, Nemesis erscheint!

blog1

Hallo ihr Lieben,

ich melde mich auch mal aus der Versenkung zurück, falls mich jemand vermisst haben sollte 

Neue Website

Die letzten Tage und Wochen habe ich halbwegs fleißig an „Falkenmädchen“ gearbeitet, was spätestens Anfang Mai fertig sein wird. Nebenbei habe ich meine Webseite erneuert, wie der ein oder andere vielleicht mitbekommen hat.

Wie gefällt dir das Design der neuen Website?

Mir war es wichtig, eine aufgeräumte, helle und freundliche Seite zu haben. Klar, auch mit ein bisschen Pink, schließlich sind 98% meiner Leser weiblich. Aber eben nicht ganz so massiv wie in der letzten Website. Keine blinkenden Slider, keine überfüllten und gequetschten Seiten. Noch ist nicht alles so, wie ich es gerne hätte, aber ich bin auf einem guten Weg. Das Logo habe ich auch schnell erneuert und ich muss sagen, dass es mir viel besser gefällt als das alte!

Nemesis – Hüterin des Feuers

Nun aber genug von Äußerlichkeiten! Am 30. April 2016 erscheint mein neuer Fantasy-Roman „Nemesis – Hüterin des Feuers“ und ich bin schon sooooo aufgeregt!  Mit meinen Stammbloggern (Ich liebe euch, Mädels!  ) stelle ich gerade im Hintergrund eine kleine Release-Blogtour auf die Beine – und die Themen dafür sind echt grandios! Los geht’s pünktlich am 30. April, also seid gespannt! Natürlich gibt’s auch wieder eine ganze Menge zu gewinnen. Dabeibleiben lohnt sich also! Dazu musst du nur meine Facebook-Seite im Auge behalten.

Falkenmädchen

Über „Falkenmädchen“ habe ich ja eingangs schon einen Satz verloren. Es läuft. Mal mehr, mal weniger, aber es läuft. Ich bin guter Dinge, dass ich im Zeitplan alles fertig bekomme.

Große Ereignisse …

… werfen ihre Schatten voraus. Am 28. April habe ich einen wichtigen Termin in Stuttgart, der mich vor Aufregung kaum noch stillsitzen lässt. Soviel sei gesagt: Es hat was mit „Divinitas“ und bewegten Bildern zu tun. Nein, leider keine Verfilmung, aber trotzdem was Großartiges! Ich bin schon ein richtiges Nervenbündel, weil ich garantiert vor ganz vielen Leuten sprechen oder vorlesen muss, während alle mich angucken und …. aaaahhhhhh!!!

 

 

Nemesis fertig & neues Projekt

Hallo lieber Leser,

 

mein letzter Beitrag ist schon eine Weile her, trotzdem – oder gerade deswegen – fasse ich kurz das Wichtigste zusammen 🙂

 

Nemesis – Hueterin des Feuers

Cover-Nemesis-v1-blogZuerst einmal zeige ich das Cover 🙂 Im letzten Eintrag war es ja noch teilweise verhüllt. Nachdem ich mich fünfmal umentschieden habe, ist das, was du links siehst, das offizielle Cover. „Nemesis – Hüterin des Feuers“ erscheint im April im Drachenmond-Verlag.

Eine ca. 70-seitige Leseprobe findest du hier: zur Leseprobe von „Nemesis“

Gestern habe ich die Arbeiten an „Nemesis“ soweit abgeschlossen, dass das Manuskript, mit dem ich sehr zufrieden bin, an meine Testleserinnen für den letzten Check gehen konnte. Geplant hatte ich eigentlich einen Umfang von ca. 90.000 Wörtern, was in etwa dem Umfang von „Divinitas“ entspricht. Schlussendlich ist „Nemesis“ aber gute 145.000 Wörter lang geworden! Es werden gedruckt um die 580 Seiten sein. Wie immer erscheint mein Buch als Ebook und Print. Es kann bereits vorbestellt werden!

 

 

 

 

 

Ungenuegend Release diesen Monat

Ende Februar erscheint mein New-Adult-Roman „Ungenügend“! Auf Facebook gebe ich dazu eine kleine Releaseparty, bei der ich tolle Sachen verlosen werde! Sei dabei! Hier geht’s zur Releaseparty!

 

Geheimprojekt

Heute habe ich, nachdem ich gestern die Arbeiten an „Nemesis“ endlich beendet habe, ein neues Projekt begonnen, das ich ohne Zeitdruck neben den Arbeiten an „Falkenmädchen“ laufen lasse. Es macht mir jetzt schon wahnsinnig viel Spaß und ich bin ganz gespannt, was sich daraus entwickelt! So viel vorab: Es handelt sich um eine Märchenadaption der Gebrüder Grimm und zwar um mein persönliches Lieblingsmärchen. Es wird so gut wie keiner kennen und im Original ist es gerade einmal 5 Seiten lang. Mal sehen, was ich daraus mache! 🙂

show